Druckansicht

Ferienuniversität Kritische Psychologie „Den Gegenstrom schwimmen“
16. – 20. September 2014, Freie Universität Berlin

„Die Alternative … bedeutet … Auflehnung gegen bestehende Herrschaftsverhältnisse und das begreifende Denken ‚gegen den Strom‘ des ‚selbstverständlich‘ Für-wahr-Gehaltenen in einem.“ Klaus Holzkamp, 1983

Psychologie ist gesellschaftlich allgegenwärtig und trotzdem prekär: In den Medien erscheint sie oft als Wissenschaft der Selbstoptimierung und unmittelbaren Problemlösung. An den Hochschulen werden kritische Inhalte marginalisiert, und Berufstätige im psychosozialen Sektor sehen sich mit starkem Anpassungsdruck konfrontiert.
In dieser Situation scheint es uns dringend geboten, sich über  Alternativen zu verständigen. Deshalb laden wir dazu ein, sich an der Ferienuni Kritische Psychologie 2014 zu beteiligen. Erwünscht sind vor allem Beiträge zu den folgenden Themen:

  • Einführungen in kritisch-psychologische Konzepte und Begriffe
  • Reflexion der eigenen psychosoziale Praxis, Psychotherapie und Beratung
  • Funktion der (Kritischen) Psychologie für politische Kämpfe und soziale Bewegungen
  • Herrschaft, Verdrängung, Unbewusstes
  • Kritik an der Mainstream-Psychologie und Wissenschaftskritik
  • Theoretische Grundsatzfragen der Kritischen Psychologie
  • Aktuelle subjektwissenschaftliche Forschung, einschließlich BA-, MA-Arbeiten und Dissertationen

Es wird jeden Tag drei Veranstaltungsfenster mit jeweils zwei Stunden Länge geben.
Eurem Abstract sollten folgende Informationen beigefügt sein:

  • Titel und inhaltliche Beschreibung der Veranstaltung (ca. 1500 Zeichen mit Angaben, an wen sich die Veranstaltung richtet und ob besondere Vorkenntnisse erforderlich oder wünschenswert sind)
  • Art des Beitrags (Workshop, Vortrag, Diskussionsrunde etc.)
  • Optionen, wann die Veranstaltung stattfinden kann
  • Kurzinformation zur eignen Person

Bitte schickt die Abstracts und zusätzlichen Angaben spätestens bis zum 1. Juli 2014 an VERSTECKTE EMAIL

Ferienuni Kritische Psychologie 2014 using Theme Adventure by Eric Schwarz adapted by Stefan Meretz
Entries (RSS) and Comments (RSS).